Kunden-Login | Sitemap | Kontakt | Impressum
Aerosecure Warenkorb
23.04.2008
Autor hb

Probleme der bordautonomen Verkehrsführung (Teil 1)

Das Problem einer bordautonomen Verkehrsführung von zivilen Flugzeugen wird seit einigen Jahren auch im deutschsprachigen Raum intensiv diskutiert. Im militärischen Bereich der Luftfahrt sind hierfür seit längerer Zeit Lösungen bekannt, die vor allem der Luft- und Bodenüberwachung mit militärischen Zielen dienen. In der zivilen Luftfahrt sind bisher Lösungen für bordautonom gesteuerte Verkehrsflugzeuge mit nennenswerter Relevanz nicht bekannt.

Erster Camcopter aus Österreich

In den Jahren 2000 / 2001 machte z. B. das österreichische Unternehmen ‚Schiebel Industries AG’ mit der Entwicklung und Marktreife der 1. Generation eines Camcopters auf sich aufmerksam. Nach weiteren Entwicklungsarbeiten wurde dann ein völlig neu konzipierter ‚Camcopter S -100’ Anfang des Jahres 2005 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die überzeugende autonome Flugsteuerung und die überragenden Leistungsdaten dieses innovativen High - Tech Helikopters führten dann auch zu den ersten Großaufträgen durch die Vereinigten Arabischen Emirate.

Gegenwärtig arbeitet Schiebel an der Entwicklung unbemannter Drohnensysteme auch für die zivile Luftfahrtzertifizierung (z.B. für die Überwachung von Öl- oder Gaspipelines, Monitoring von Großereignissen wie Olympische Spiele, Überwachung von Waldgebieten besonders in den Sommermonaten, Grenzüberwachung u.a.m.).

Wenn auch unter diesem Aspekt viele Analogiebetrachtungen zwischen einem High-Tech-Helikopter und einem modernen Verkehrsflugzeug denkbar sind, sind doch aber bei einer möglichen Entwicklung und einem denkbaren Einsatz bordautonom gesteuerter Verkehrsflugzeuge (insbesondere von Langstreckenflugzeugen) noch ganz andere Funktionen und Anforderungen zu beachten. Daher ist eine Antizipation einer solchen Lösungsvariante sinnvoll und interessant und auch aus wissenschaftlicher Sicht von großer Relevanz.

Entwicklungsdynamik im zivilen Flugverkehr

Wissenschaftliche Studien weisen inzwischen aus, dass z. B. im Jahre 2020 davon ausgegangen werden muss, dass sich die Luftverkehrsdichte im europäischen Luftraum zumindest verdoppeln, evtl. sogar verdreifachen wird. Im Ergebnis der Erweiterung des Schengen - Raumes hat z. B. erst am 30.03.2008 die Europäische Union die letzten Passkontrollen zwischen allen 24 Staaten abgeschafft. Das heißt z. B., dass seit diesem Tag Flug - Passagiere aus Polen, Tschechien, der Slowakei, Slowenien, Ungarn, Estland, Lettland, Litauen und Malta an deutschen und EU - Flughäfen keinen Reisepass mehr vorzeigen müssen. Auch Deutsche brauchen bei Flügen in diese Länder keinen Pass mehr. Am gleichen Tag sind ähnliche Erleichterungen im Flugverkehr zwischen Europa und Amerika beschlossen worden. Fast jede Airline - auch so genannte ‚Billig - Flieger’ - können jetzt von allen Flughäfen in Deutschland bzw. der Europäischen Union alle Flughäfen in den USA anfliegen und dort landen.

Mit der nachfolgenden Abbildung 1 sollen Faktoren benannt werden, die einen wesentlichen Einfluss auf die gegenwärtige Entwicklungsdynamik im zivilen Luftverkehr nehmen.

Faktoren, die auf die Entwicklungsdynamik im zivilen Luftverkehr Einfluss nehmen
Abb. 1: Faktoren, die auf die Entwicklungsdynamik im zivilen Luftverkehr Einfluss nehmen


Erste ‚Hochrechnungen’ weisen auf dieser Grundlage bereits aus, dass sich zwischen Europa und den USA die Anzahl der Flug - Passagiere um 25 Millionen / Jahr erhöhen wird (gegenwärtig rund 50 Millionen / Jahr).

Lesen Sie die Fortsetzung des Artikels in Teil 2!


1 - 2 - 3


zurück zur Artikel-Übersicht

siehe auch:

Flugzeugabsturz in Afrika - Verteidigungsminister unter den Opfern
Billigflieger Ryanair: Neuigkeiten
Nationwide Airlines muss Liniendienst einstellen
Sicherheitsprofile zu über 250 Airlines


Die 10 komfortabelsten Economy-Class Airlines
Bei welcher Airline bietet die Economy Class am meisten Komfort? Wie groß ist der Sitzabstand? Wie großzügig... mehr
Themenschwerpunkt Reisesicherheit
Auf jeder Reise, ob in den Urlaub oder geschäftlich stellt sich die Frage nach der Sicherheit des jeweiligen... mehr
Online-Tool Preis-Sicherheit-Rechner
Setzt die teuerste Airline die modernste Flotte ein und spart die billige Fluglinie bei der Flotte? mehr
SICHERHEITS-PROFIL
Unternehmens-Situation, Flotten-Analyse und Unfall-Statistik zu Martinair in unserem aussagekräftigen Sicherheits-Profil

Screenshot Datenbank Airline-Sicherheitsprofil zeigen

> Was bietet ein Sicherheits-Profil?
> Sicherheitsprofil bestellen
> weitere Airlines finden
Sicherheits-Profile zu über 250 Airlines weltweit. Ihre Airline ist auch dabei! [mehr]
ARTIKEL BEWERTEN
War dieser Artikel interessant für Sie? Konnten wir Ihnen damit weiterhelfen?

Bewertung: 2.9/7.0 (143 Stimmen)

NEWSLETTER ABONNIEREN
Bleiben Sie informiert mit unserem kostenlosen, monatlichen Newsletter [direkt abonnieren]

> Was bietet der Newsletter?