Kunden-Login | Sitemap | Kontakt | Impressum
Aerosecure Warenkorb
22.09.2007
Autor ae

Notlandung bei der Lufthansa

Eine Maschine der Augsburg Airways, welche zu 100% für die Lufthansa fliegt, musste gestern am Münchner Flughafen notlanden. Es handelt sich schon wieder um eine Bombardier Dash-8. Dieser Flugzeugtyp war durch zahlreiche Ausfälle in den letzten Wochen in die Schlagzeilen geraten.

Notlandung in München

Die Maschine des Typs Bombardier DHC-8 Q-400, kurz „Dash 8“ genannt, war am Freitag in München gestartet. Beim Einleiten des Landeanflugs zum Zielflughafen Florenz fiel den Piloten auf, dass das Bugfahrwerk der Turbopropmaschine nicht ordnungsgemäß ausgefahren werden konnte. Da die Landebahn des Florenzer Flughafens Peretola mit 1688m zu kurz für eine möglichst sichere Notlandung ist und noch genug Treibstoff vorhanden war, wurde das Flugzeug zurück nach München geflogen, wo beide Landebahnen jeweils 4000m lang sind. Hier wurde die Landung um 19.52 Uhr mit eingezogenem Bugfahrwerk vollzogen. Von den 64 Passagieren und 4 Crewmitgliedern wurde nach Angaben der Airline niemand verletzt.

Im Folgenden sehen Sie ein Archivbild der Maschine


© by Rolf Höngesberg www.myaeroworld.de

Schon wieder die Dash-8

Dieser Flugzeugtyp war in den letzten Wochen vermehrt in die Schlagzeilen geraten, nachdem es nach mehreren Fahrwerksproblemen zu teilweise spektakulären Notlandungen kam (sehen Sie hier das Video einer Dash-8 Bruchlandung). Die Herstellerfirma Bombardier hatte ein sofortiges Startverbot für diese Baureihe empfohlen, solange die Ursache für die Defekte nicht komplett geklärt und beseitigt ist.

Augsburg Airways

Augsburg Airways ist ein sogenannter Subcarrier der deutschen Lufthansa. Das heißt, dass die Flüge komplett in deren Auftrag und unter deren Flugnummern stattfinden. Heimatflughafen ist der Münchner Airport Franz Josef Strauß. Dass die Notlandung lieber in München, als in Florenz durchgeführt wurde, könnte also auch daran liegen, dass hier die Reparatur- und Wartungsmöglichkeiten besser sind.
In der Flotte der Augsburg Airways sind noch drei weitere Maschinen des gleichen Bautyps. Eigentlich waren nach den Vorfällen der letzten Wochen alle vier betroffenen Flugzeuge nach Hamburg zur Inspektion beordert worden.

zurück zur Artikel-Übersicht

siehe auch:

Brussels Airlines verspekuliert sich
ATAS Lizenz entzogen
Lufthansa: Zahlen für Mai
Sicherheitsprofil Lufthansa
Sicherheitsprofil Transasia Airways


Die 10 besten Tipps gegen Verspätungen im Wetterchaos
Wetterkapriolen haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Selbstverständlich ist auch der Luftverkehr... mehr
Themenschwerpunkt Reisesicherheit
Auf jeder Reise, ob in den Urlaub oder geschäftlich stellt sich die Frage nach der Sicherheit des jeweiligen... mehr
Online-Tool Preis-Sicherheit-Rechner
Setzt die teuerste Airline die modernste Flotte ein und spart die billige Fluglinie bei der Flotte? mehr
SICHERHEITS-PROFIL
Unternehmens-Situation, Flotten-Analyse und Unfall-Statistik zu Lufthansa in unserem aussagekräftigen Sicherheits-Profil

Screenshot Datenbank Airline-Sicherheitsprofil zeigen

> Was bietet ein Sicherheits-Profil?
> Sicherheitsprofil bestellen
> weitere Airlines finden
Sicherheits-Profile zu über 250 Airlines weltweit. Ihre Airline ist auch dabei! [mehr]
ARTIKEL BEWERTEN
War dieser Artikel interessant für Sie? Konnten wir Ihnen damit weiterhelfen?

Bewertung: 2.9/7.0 (183 Stimmen)

NEWSLETTER ABONNIEREN
Bleiben Sie informiert mit unserem kostenlosen, monatlichen Newsletter [direkt abonnieren]

> Was bietet der Newsletter?