Kunden-Login | Sitemap | Kontakt | Impressum
Aerosecure Warenkorb
26.10.2007
Autor dd

Kleinflugzeuge werden immer sicherer

Statistiken beweisen es: Fliegen ist eine der sichersten Verkehrsarten. Dies gilt in erster Linie für die Verkehrsluftfahrt. Wie aber sieht es mit dem Fliegen in kleinen Privatflugzeugen aus? Nachfolgend sind einige Fakten beschrieben, die bei der Beantwortung dieser Frage helfen können.

Antrieb

Betrachten wir zunächst den Antrieb. Flugmotoren müssen auf Grund ihrer speziellen Einsatzbedingungen unbedingt zuverlässig sein. Für sie gelten strenge Auflagen. Der Gesetzgeber fordert umfangreiche Zuverlässigkeitsnachweise, beispielsweise ein doppeltes Zündsystem, für die Zulassung als Flugmotor. Des Weiteren wird die Wartung der Motoren sehr streng überwacht; nach einer relativ geringen Anzahl von Betriebsstunden ist eine vollständige Motorüberholung durch Luftfahrt-Fachpersonal vorgeschrieben. Die in den letzten Jahren entwickelten innovativen Dieselmotoren mit ihrer guten Leistungsbilanz und ihrem Bedienungskomfort setzen dabei die Tradition der bewährten Benzinmotoren mit ihrem hohen Sicherheitsstandard fort.

Instrumente

Die moderne Instrumentierung vieler heutiger Kleinflugzeuge (Stichwort Glascockpit) ermöglicht es dem Piloten, während des Flugs Informationen in Echtzeit u. a. über das Wetter, andere Luftfahrzeuge in der Nähe oder das Gelände vor und unter dem Flugzeug auf großen Displays darzustellen, dies alles auch unter schlechten Sichtbedingungen oder bei Nacht. Daten dieser Art standen früher nur Flugzeugführern der Verkehrsluftfahrt zur Verfügung. Wie bei anderen Elementen im Flugzeugbau ist auch hier für Redundanz gesorgt. So kann bei Ausfall eines Bildschirms in der Regel ein zweiter dessen Funktion übernehmen. Herkömmliche Reserveinstrumente sind ebenfalls vorhanden, wenn die Displays einmal komplett ausfallen sollten. Die Komplexität dieser neuen Avionik erfordert jedoch ein fundiertes Vertrautmachen der Piloten mit deren Technik und Bedienung. Dies wird vor allem durch die in den letzten Jahren auch für kleinere Flugzeuge eingeführten Hightech-Simulatoren gewährleistet.

Bauweise

Schon seit jeher wurde beim Bau einer Flugzeugzelle auf Festigkeit geachtet. Die seit langem verwendete Nietenbauweise bei Metallflugzeugen hat sich bewährt und stellt ihre Eignung für die Luftfahrt jeden Tag unter Beweis. Allerdings sind die so genannten Faserverbundwerkstoffe, auch der englische Ausdruck Composite wird viel verwendet, immer mehr im Kommen. Entscheidende Merkmale dieser Kunststoffverbundlösungen sind hohe Festigkeit und Steifigkeit bei geringer Dichte. Die Eigenschaften der Verstärkungsfasern werden bei Faserverbundwerkstoffen gezielt genutzt, d. h. die Anordnung der Fasern erfolgt in Richtung der Hauptbelastungen, und trägt so zur Bruchsicherheit bei.
Auch bei der Innenausstattung der Flugzeugkabine spielt der Sicherheitsaspekt eine große Rolle. So ist bei Neuflugzeugen die Verwendung crashfester Sitze und leistungsfähiger Gurtsysteme eine Selbstverständlichkeit.

Rettungssysteme

Bereits seit geraumer Zeit gibt es die Möglichkeit, kleinere Motorflugzeuge - ähnlich wie bei Ultraleichtflugzeugen - mit einem Fallschirmsystem auszustatten, welches das gesamte Flugzeug ohne Schaden für die Insassen zu Boden bringt. Selbst bei kleinen Jets soll diese Option realisiert werden. Bei Motorausfall, Unsteuerbarkeit oder einer Kollision über schwierigem Gelände ist der Fallschirm ein erheblicher Sicherheitsfaktor und möglicherweise die einzige Lösung. Es gibt mittlerweile schon etliche Beispiele für gelungene „Landungen“ mit Hilfe dieses Rettungssystems.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kleinflugzeuge auf Grund von Verbesserungen in vielen Bereichen sicherer geworden sind. Einer der wichtigsten Gründe hierfür ist vielleicht, dass vieles aus der Technologie für Großflugzeuge Eingang in die Kleinluftfahrt gefunden hat.

Schon seit vielen Jahren gehen die Unfallzahlen auch in der Allgemeinen Luftfahrt zurück. Die Ursache dafür ist vielfältig, aber es handelt sich um einen verlässlichen und konstanten Trend, der Anlass zu Optimismus gibt.

zurück zur Artikel-Übersicht

siehe auch:

Billigflieger Ryanair will an die US-Ostküste
Liste der Kerosinzuschläge
Antonow Absturz - 8 Tote
Sicherheitsprofile zu über 250 Airlines


Die 10 häufigsten Unfall-Ursachen bei wetterbedingten Abstürzen
Was sind die gefährlichsten Wetter-Phänomene, die Flugzeugabstürze auslösen? Aerosecure hat Unfälle der... mehr
Themenschwerpunkt Reisesicherheit
Auf jeder Reise, ob in den Urlaub oder geschäftlich stellt sich die Frage nach der Sicherheit des jeweiligen... mehr
Online-Tool Preis-Sicherheit-Rechner
Setzt die teuerste Airline die modernste Flotte ein und spart die billige Fluglinie bei der Flotte? mehr
SICHERHEITS-PROFIL
Unternehmens-Situation, Flotten-Analyse und Unfall-Statistik zu FlyBE British European in unserem aussagekräftigen Sicherheits-Profil

Screenshot Datenbank Airline-Sicherheitsprofil zeigen

> Was bietet ein Sicherheits-Profil?
> Sicherheitsprofil bestellen
> weitere Airlines finden
Sicherheits-Profile zu über 250 Airlines weltweit. Ihre Airline ist auch dabei! [mehr]
ARTIKEL BEWERTEN
War dieser Artikel interessant für Sie? Konnten wir Ihnen damit weiterhelfen?

Bewertung: 2.8/7.0 (187 Stimmen)

NEWSLETTER ABONNIEREN
Bleiben Sie informiert mit unserem kostenlosen, monatlichen Newsletter [direkt abonnieren]

> Was bietet der Newsletter?